Hasta la vista, Spry Framework for AJAX

Adobe hat am 29.08.2012 im Dreamweaver Team Blog verkündet, dass die Entwicklung des SPRY Frameworks eingestellt wird. Ich zitiere aus der Begründung: “Over the last couple of years, frameworks such as JQuery have evolved to encompass many of the capabilities originally envisaged for Spry, making Spry as a standalone offering less relevant”.

Alle Dateien, Artikel, Demos, Beispiele und die umfangreiche Dokumentation sind nunmehr auf Github und unter der MIT-Lizenz verfügbar.

Ich gehöre gottseidank nicht zu den Entwicklern, die das SPRY-Framework in Kundenprojekten eingesetzt haben — aber wenn ich einer wäre, hätte ich an dieser Stelle 2 Fragen:

1. Wie kann man das Ende der SPRY-Weiterentwicklung im September 2012 ankündigen und anscheinend vergessen zu erwähnen, dass die Community diesen Schritt eigentlich erwartet hat und die Frage “is SPRY dead?” schon seit längerem in -zig Foren gestellt wird? Jeder, der die Entstehungsgeschichte dieses Frameworks von Beginn an verfolgt hat, weiß ohnehin, dass die ganze Chose in technischer Hinsicht bereits 2009 völlig auf Eis gelegt wurde und sich seit der “Pre-Release” Version 1.6.1. einfach überhaupt nicht mehr getan hat.

2. Muss man als Dreamweaver-Anwender befürchten, dass in irgendeiner zukünftigen Softwareversion die beliebten GUI-Komponenten zum mühelosen Einbau z.B. eines Accordions ebenfalls verschwinden werden?

Fragen, auf die ich selbst als “Adobe Community Professional” keine Antwort habe, die aber mit Sicherheit sehr bald in diversen internationalen Dreamweaver-Foren aufgeworfen werden.

Dieser Beitrag wurde unter AJAX, Dreamweaver, Programmierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hasta la vista, Spry Framework for AJAX

  1. Es gibt für einige der Spry Gadgets durchaus Alternativen. Eine Möglichkeit ist die reine Verwendung von CSS. Beispiele finden sich in der hervorragenden Website cssplay.co.uk von Stu Nicholls – auch ein Akkordeon und mehrere Tab-Alternativen. Ohne ein Gramm Javascript übrigens!